"Gerupfter"

Der „Gerupfte“ ist in unserer Region als abgewandelte Version des fränkischen Vorbilds zu finden. Dieses war ursprünglich ein Reste-Essen, bei dem überreifer Käse „kleingerupft“ und mit Gewürzen abgeschmeckt als Brotaufstrich serviert wurde. Anstelle von Hartkäse oder Camembert wird hier Frischkäse genutzt, der mit Butter, Knoblauch gemischt zu Brot serviert wird.

Das Rezept

  • 125 g Butter (Raumtemperatur)
  • 200 g Frischkäse
  • 2 Eßlöffel Quark
  • 2–3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Alle Zutaten miteinander vermischen. Den Gerupften ruhig 4-5 Std. vor Verzehr zubereiten, damit er schön durchziehen kann. Vor dem Anrichten nochmals durchrühren. Dazu schmecken Laugenbrezel, kräftiges Brot oder Salzbrezel.

Die LandFrauen Mayen-Koblenz wünschen einen guten Appetit!