Maifeld-Radwanderweg

Zartgrün und blühend im Frühling, Schatten spendend im Sommer und voll buntem Laub im Herbst: Wie ein grüner Tunnel schlängelt sich der Maifeld-Radwanderweg durch die fruchtbare Landschaft des Maifelds.

Verlauf

Radfahrer, Wanderer oder Inline-Skater nutzen den fast steigungsfreien Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Münstermaifeld, Polch, Ochtendung und Mayen.

In Polch gabelt sich der Radweg, so dass zwei Routen von jeweils ca. zwanzig Kilometern Länge entstehen. Die Strecke zwischen Polch und Mayen ist geprägt von dem imposanten Natursteinviadukt über dem Nettetal, von zwei beleuchtete Tunneln und den Stätten des Schieferbergbaus. Wer nach Ochtendung radelt, genießt Weitblicke hinüber zu den Vulkanen der Osteifel.

Gasthöfe, Spielplätze und Grünflächen am Wegesrand laden zu Ruhepausen ein. Im Sommer locken der Wasserspielplatz in Mertloch und das Freibad in Münstermaifeld. Ein Skulpturenweg bietet den Radfahrern eine Art Open-Air-Museum – eine gelungene Verbindung von Kunst und Natur am Maifeld-Radwanderweg.

Touristinfo

Tourist-Information Maifeld
Münsterplatz 6
56294 Münstermaifeld
Telefon: (0 26 05) 96 15 02 6
 
E-Mail schreiben
zur Website